ELTIF – Investment der Zukunft?

EU Flagge vor Rathaus
European Long-Term Investment Funds, auch bekannt als ELTIFs, sind ein bahnbrechendes Finanzinstrument, das Privatanlegern neue Möglichkeiten bietet. In einer Welt, in der traditionelle Anlageformen oft nicht mehr ausreichen, um die gewünschten Renditen zu erzielen, bieten ELTIFs eine attraktive Alternative und könnten die Brücke zwischen benötigten Investitionen innerhalb Europas und nach Chancen suchenden Anlegern bilden.

Was sind ELTIF’s

ELTIFs gehören zu einer neuen Fondskategorie, welche im Jahre 2015 eingeführt worden ist. Sie investieren in auf Dauer ausgerichtete Eigen- und Fremdkapitalanlagen der Realwirtschaft, mit dem Ziel, die Brücke zwischen Investitionsbedarf innerhalb Europas sowie privaten Anlegern zu bilden. 
Durch ihre regulatorisch geschützte Struktur bieten ELTIFs die Möglichkeit des Vertriebes innerhalb der EU, einschließlich Großbritannien, Schweiz und Israel.
ELTIF’s sind Investmentfonds, die sich auf langfristige Kapitalanlagen konzentrieren, insbesondere um in eine Vielzahl von Privatmärkten zu investieren, bspw. Immobilien, Infrastrukturprojekte und nicht börsennotierte Unternehmen. Sie bilden das Pendant zu OGAW- und UCITS-Fonds, welche sich für den skalierbaren Vertrieb von Anlagen in den öffentlichen Märkten etabliert haben. (Aktien, Anleihen, ETF’s)

Gründe für die Einführung von ELTIF’s

Primär sind ELTIF’s eine Lösung der EU zur Schließung der Finanzierungslücke der Privatmärkte sowie der europäischen Infrastruktur. Durch ihre Ausgestaltung sind sie ein fortschrittliches Instrument um in Langfristprojekte der Realwirtschaft zu investieren.
Weiterhin ermöglicht die einheitliche Regulatorik einen skalierbaren Vertrieb. Es ist also für Anleger, wie für Berater nicht mehr nötig geltendes Recht in den einzelnen EU-Staaten zu beachten.
In Summe ermöglichen die Vereinfachungen durch die Einführung von ELTIFs einen Zugang für eine größere Vielzahl an Privatanleger sowie Private-Wealth-Managern und bietet somit ein größeres Diversifizierungs- und Renditepotenzial für eine breite Anlegerschaft.

Vorteile von ELTIF’s

  • Langfristige Wachstumsperspektiven für die Wirtschaft, sowie die Soziale Entwicklung:

Durch die Investition in langfristige Projekte und Unternehmen bieten ELTIFs das Potenzial für stabile und attraktive Renditen. Diese Art von Investitionen trägt oft zu nachhaltigem Wachstum bei, da sie in Projekte fließen, die langfristige positive Auswirkungen haben, wie bspw. Schulen, Krankenhäuser, Windparks. Die Finanzierung von Projekten mit direktem positiven Einfluss auf die Gesellschaft und die Wirtschaft, wie z.B. besagte erneuerbare Energieprojekte oder Infrastrukturverbesserungen fördern neben der sozialen Entwicklung vor allem den Wirtschaftsstandort Europas.

  • Diversifikation und Renditeoptimierung von Anlegerportfolios

ELTIFs ermöglichen es Anlegern, in eine breite Palette von Vermögenswerten zu investieren, die oft außerhalb des traditionellen Aktien- und Anleihemarktes liegen. Dies führt zu einer besseren Diversifikation des Anlageportfolios und kann das Risiko reduzieren. Zudem weisen Investitionen im Privatmarkt ein oft geringere Korrelationen zu den Entwicklungen von Investitionen am Aktien und Rentenmarkt auf.
Durch die Beimischung von Privatmarktanlagen kann das Renditepotenzial gesteigert werden. Dies zeigen ebenfalls die durchschnittlichen historischen Renditen. 

Grafik, Vergleich Jahresrenditen
Vergleich von Jahresrenditen

Nachhaltige Outperformance?

Eine Outperformance bezeichnet die Mehrrendite gegenüber der sogenannten Peergroup, der Vergleichsgruppe. Eine Outperformance ist überwiegend nur durch eine Steigerung des Risikos zu erklären. Im Vergleich zwischen verschiedenen Anlageklassen fließen jedoch weitere Treiber in den Mehrertrag ein.

  1. Illiquiditätsprämie:
    Illiquidität ist nicht perse schlecht. Durch eine auf Dauer ausgerichtete Anlage lassen sich aus der geringere Liquidität und Handelsfrequenz oft Mehrerträge für die Anleger erzielen. Diese beruht letzten Endes darauf, dass Anleger bei illiquiden Anlagen höhere Renditen für die Ungewissheiten der Zukunft erwarten. Je weiter der Rückzahlungszeitpunkt in der Zukunft liegt, desto höher ist der sogenannte Urzins, welcher einer Investitionsüberlassung zugrunde liegt.
  2. Komplexitätsprämie
    Diese Prämie ist der Ausgleich für die Umstände, welche mit Auflage und Zugänglichmachung einer Anlage verbunden sind. Sie kompensiert bspw. den Aufwand bei der Verhandlung, Strukturierung und Übernahme privater Transaktionen. Dafür braucht es umfangreiche Ressourcen und Erfahrung. 

Neuste Änderungen

Seit der Einführung der ELTIFs im Jahr 2015 wurden bis 2022 ca. 7,5 Mrd. Euro in ELTIFs investiert. Durch Überarbeitung der Verordnungen, welche am 08. April 2023 in Kraft trat und für Neuauflagen ab 10.01.2024 Anwendung findet konnte ein deutliches Wachstum der Investitionsvolumina sowie der Anzahl der Fonds verzeichnet werden. So stiegen die Assets under Management um kapp 4 Mrd. auf 11,3 Mrd. Euro. 15 Asset Manager legten 23 neue ELTIF-Strategien auf, womit die Auswahl für die Anlegerschaft um gut 40% auf 77 Strategien zunahm.
Die Überarbeitung der Verordnung führten dazu, dass die anbieterseitige Auflage eines ELTIFs durch ausgeweiteten Handlungsspielraum erleichtert und kundenseitig die Investierbarkeit vereinfacht wurden. Zu den Veränderungen zählen beispielsweise:

  • ein breiteres Spektrum an investierbaren Vermögenswerten (bspw. OGAW Dachfonds, Private-dept, Private equity, erneuerbare Energien, Infrastruktur, KMU’s)
  •  Zielgruppenerleichterungen (Streichung der 10 % Obergrenze für Privatanleger mit <500.000€ Vermögen sowie Mindestinvestitionssumme von 10.000€)
  • Handelserleichterungen (Verbesserung des grenzüberschreitenden Vertriebs sowie die Rücknahme vonn Anteilen während der Laufzeit.)
  • Anlegerschutzmaßnahmen (Klarere Strategie und Segmentierungsanforderungen, um die Kundenerwartung zu erfüllen, unabhängige Bewertungen, Mindestliquiditätsstandards und klare Berichtspflichten, strengere Reportingpflichten zw. ELTIF-Verwalter und Aufsichtsbehörden

Fazit

Europäische Langfristige Investmentfonds sind eine innovative und wertvolle Ergänzung für das Portfolio professioneller Anleger. Durch ihre Fähigkeit, in eine Vielzahl von langfristigen Projekten zu investieren, bieten sie nicht nur attraktive Renditen, sondern tragen auch zu einer nachhaltigeren und sozial verantwortlichen Wirtschaft bei. Durch die Überarbeitung der Verordnung (ELTIF 2.0) wurde ein richtungsweisender Schritt gesetzt. Auch wenn die Neuverordnung eine Ausweitung der Anforderungen und somit erhöhten Bürokratieaufwand mit sich bringt, sprechen die Zahlen dieses Marktes für sich. Anbieter wie auch Investoren stehen dieser Novelle positiv gegenüber.
Mit ihren Eigenschaften stellen ELTIFs eine zukunftsweisende Option für Anleger dar, die sowohl finanzielle als auch gesellschaftliche Verantwortung in ihrem Anlageprozess berücksichtigen möchten.

https://www.europarl.europa.eu/news/en/press-room/20221019IPR44597/meps-struck-a-deal-to-revive-european-long-term-investment-funds

https://www.consilium.europa.eu/en/press/press-releases/2022/10/19/european-long-term-investment-funds-provisional-agreement-reached/

https://www.blackrock.com/de/professionelle-anleger/anlagestrategien/alternatives/european-long-term-investment-fund?switchLocale=y&siteEntryPassthrough=true

https://www.petiole.com/de/insights/articles/private-markets-in-the-future-of-investment-landscape

https://www.fondsprofessionell.at/news/vertrieb/headline/scope-studie-eltifs-legen-rasant-zu-223241/

https://www.fondsdiscount.de/magazin/news/die-zukunft-der-nachhaltigen-investments-mit-klimavest-an-de-7744/#:~:text=Die%20Novellierung%20der%20ELTIF%2DVerordnung,Debt%20und%20Private%20Equity%20erm%C3%B6glicht.

Artikel teilen:

Nichts verpassen!

Erhalten Sie regelmäßige News zu heißen Themen der Finanzwelt. Verständlich erklärt und mit garantiertem Mehrwert für Ihre Vermögens-Bildung!

Für Sie interessant

Investieren: Einflussfaktoren auf die Informationswahrnehmung

Die Art und Weise, wie Informationen wahrgenommen werden, ist entscheidend für die Qualität der daraus resultierenden Entscheidungen und Handlungen. Verschiedene Faktoren beeinflussen die Wahrnehmung der Investitionswelt und führen dazu, dass Privatanleger bereits vor der eigentlichen Umsetzung Ihrer Anlageentscheidungen eine verzerrte Ansicht haben und zwangsläufig nur suboptimale Entscheidungen treffen können. Dieser Artikel beleuchtet, welche Faktoren die Informationswahrnehmung und Entscheidungsfindung beeinflussen können

Weiterlesen
KI-generiert mit DALL-E

Problemkind EM – Sind Schwellenländer noch investierbar?

Emerging Markets haben in den letzten zehn Jahren eine wahre Underperformance erlebt. Haben sich die Konzerne der tendenziell westlichen Welt endgültig durchgesetzt oder bieten EM noch attraktive Chancen für Privatanleger?
In diesem Artikel beleuchten wir die Gründe für die Schwäche aber auch das zukünftigen Potenzial der EM und untersuchen, ob sie eine wertvolle Beimischung im Portfolio sein können.

Weiterlesen
Bild von 2 asiatischen Menschen

Emerging Markets – China Risiko kontrollieren

Die Frage, ob Investoren in einen marktneutralen Schwellenländerfonds (EM-Fonds) oder in einen EM Fonds Ex China plus einen zusätzlich spezialisierten CHINA Fonds investieren sollten, wird zunehmend diskutiert. In diesem Artikel werden die Vor- und Nachteile beider Ansätze beleuchtet und wichtige Überlegungen dargestellt, um Anlegern bei der Entscheidungsfindung zu helfen.

Weiterlesen